Faksimilierung

August Sander –
Limitierte Kunstdrucke

Sechs Aufnahmen aus August Sanders (1876–1964) Schaffen hat die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur in Form von limitierten Kunstdrucken aufgelegt.

Ausgewählt wurden Motive, die zu den Glanzstücken von Sanders bedeutendem Werk Menschen des 20. Jahrhunderts zählen und zugleich eine wichtige Etappe innerhalb der Photographiegeschichte markieren: Jungbauern (1914), Bürgerkinder (1925), Konditor (1928), Handlanger (1928), Boxer (1929), Sekretärin beim Westdeutschen Rundfunk in Köln (1931).
 
Die Kunstdrucke basieren auf Neuabzügen, die auf Grundlage der originalen großformatigen Glasnegativplatten von August Sander gefertigt wurden, autorisiert vom Enkel des Photographen und langjährigen Nachlassverwalter Gerd Sander und bearbeitet sowie abgestimmt von Jean-Luc Differdange, dem Photographen der SK Stiftung Kultur, spezialisiert auf die Erarbeitung von August-Sander-Neuabzügen ebenso wie auf die Restaurationsretusche von Originalabzügen des Photographen. Die in Köln ansässige LUP AG fertigt die Kunstdrucke mit hochpigmentierten Epson UltraChrome K3-Tinten mit Vivid Magenta-Technologie auf Ilford Galerie Gold Fibre Silk 310 g/qm in erstklassiger Qualität.
 

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen